AFB_”Residence with me”

Client
 
 
Year
 
 
Where
 
 
Dimensions
 
 
Team

Florian Hauswirth
Film: Unterstüzung von Andreas Pfiffner (Ton und Bild)
Musik: Triomeerzwee Impro zur Vernissage
Video vom 24 Stunden Event: Aline d'Auria
Foto: Dominique Uldry

 
HyperFocal: 0 HyperFocal: 0 HyperFocal: 0 HyperFocal: 0 HyperFocal: 0 HyperFocal: 0 HyperFocal: 0 Gaswerkareal 04 Gaswerkareal 03

L‘installation Das Gaswerkareal in Bern soll ein neuartiger Ort werden für verschiedenste Wohnformen, wo Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen und aus unterschiedlichen Kulturen einander begegnen. Geplant sind Wohnungen und Studentenzimmer, ein Hotel und auch eine Flüchtlingsunterkunft, sowie temporäre Residenzen für kulturelle, soziale oder künstlerische Bereiche.

Das zentrale Gebäude wird bei der Monbijou-Brücke stehen. Es bildet topografisch ein verbindendes Element. Von oben kann man durch das Gebäude auf das Niveau der Aare und des Gaswerkareals gelangen. Im Erdgeschoss sind Gemeinschaftswerkstätten und Mehrzweckräume angesiedelt. Offene, einladende Räume erweitern den Freiraum im Aussenbereich. Bibliotheken und „wohnzimmerhafte“ Lobbys, sowie Ateliers und Gemeinschaftsküchen ermöglichen Begegnungen und Austausch. Es gibt Platz für Konzerte, Theater, Meetings, zum Arbeiten und Feiern. Beim gemeinschaftlichen Kochen und Essen mit Menschen aus anderen Kulturen können einfach verbindende Momente entstehen. Dank der speziellen Lage können auch Hotelgäste einen Einblick erhalten in diesen soziokulturell interessanten Lebensraum. Es gibt bereits Erfahrungen im In- und Ausland wo Ansätze von Teilbereichen des Konzepts „RESIDENCE WITH ME“ funktionieren. In Deutschland bietet das Haus „Cosmopolis“ 15 Hotelzimmer und 50-60 Flüchtlingsunterkünfte an. Die bekannte Plattform „Airbnb“ bietet auch für Menschen auf der Flucht Unterkünfte in privaten Haushalten. Ein städtisches Quartier kann eine sehr heterogene Durchmischung aufweisen, wobei unterschiedliche Gruppen jedoch oft wenig Kontakt zu anderen haben. Mit zunehmender Globalisierung und medialer Omnipräsenz des Internets werden persönliche Begegnungen in der Nachbarschaft wieder zu einem bedeutsamen Element im urbanen Wohnen und Leben. Für viele ist Sesshaftigkeit am immer gleichen Ort nicht mehr die Regel. Auch Menschen auf der Flucht sind gar nicht so anders als wir. Das Projekt *RESIDENCE WITH ME“ fördert Austausch und Begegnung und kann eine anregende Bereicherung für die Stadt Bern werden. Lasst uns Nachbarn sein, dort wo wir sind.